Ventiltechnik im Überblick

VentilTechnikHauptUnsere aktuellen Schmiermittel Ventile haben folgende Vorteile gegenüber ihren Vor- gängern, die von Herrn Jerkel entwickelt wurden und teilweise noch bei unseren Wettbewerbern zum Einsatz kommen:

  1. Totraum frei
  2. Modular
  3. Vorgesteuert Öffnen und Schließen
  4. schnellere Instandsetzung 

Basierend auf diesen Vorteilen haben wir die Konstruktionsmerkmale auch für all unsere anderen Ventile übernommen: Zirkulationsventile, Druckauf- bauventile, Spülventile, Einsatzventile und die neuen integrierten Sprühmischblöcke.

Das Konstruktionsprinzip und die Vorteile Totraum freier Ventile kann man am besten in einer Gegenüberstellung der Ventile erläutern:

 

 Alte Bauweise
(die alte Bauweise wird zum großen Teil noch 
von unseren Wettbewerbern eingesetzt)

Neue Bauweise 

BemersVetnil

Ventil mit Totraum

JBVentil

Ventil ohne Totraum

Im Gegensatz zu unserer alten Bauweise mit Grundblock und Stichbohrung in den eigentlichen Ventilraum, wird bei unseren neuen Ventilen der Ventilraum komplett beim Zirkulieren gespült. Das heißt, dass es keine "Toträume" gibt, in denen sich Sedimente ablagern können!
Altes Ventil   Dichtungsträger wechseln  Neues Ventil   Dichtungsträger wechseln 
Im Gegensatz hierzu muss bei unseren alten Ventilen der Ventilsitz komplett nach vorne herausgebaut werden! (ca. 15 Minuten Arbeit). Zusätzlich muss der Ventilnadelhub eigentlich neu kalibriert werden. Bei unseren neuen Ventilen kann der Dichtungsträger (1) nach Lösen von 4 Inbus Schrauben (2) getauscht werden (ca. 3 Minuten Arbeit).

 

 Altes Ventil   Ventilnadel Hub verstellen  Neues Ventil   Ventilnadelhub verstellen

Sehr kompliziert.... !Verstellung während der Produktion nicht möglich!

Einfach hinten Sechskantschraube verstellen - Fertig!

 

Altes Ventil   Schliessen Neues Ventil
Einfachwirkend, dadurch erhöhte Schließ- und Öffnungszeiten Doppeltwirkend, Schließzeit > 0,003 Sekunden, bei Ausfall der Druckluft trotzdem durch Federkraft schließend.

Erfahren Sie auch mehr über die  Unterschiede zwischen unseren modernen Manipulatoren und unseren alten Versionen!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!